BestFewo InternationalOpen

vor 3 Jahre, 4 Monate, 4 Wochen, 9 Stunden, 31 Minuten

Als erstes gilt es Danke zu sagen. Der Dank gilt Carsten Gersdorf. Gersi hat hier mit viel Engagement ein tolles Turnier ausgestattet. Bei tollen Preisen und vor allem Dingen großartige Versorgung auf der Runde (vom Müsliriegel, über "isotonische" Durstlöcher, bis zum kleinen "Zielwasser"), wurde dieses Turnier zum Erlebnis. Obwohl er ständig um die Verteilung der Getränke besorgt war, hat er aucrh noch eine mehr als solide 33 ins Clubhaus gebracht. Wir hatten 19 Löcher extrem viel Spaß auf der Runde.

Der Sandy Lyle Platz verlangte uns an diesem Sonntag einiges ab. Das spiegelt sich nicht zuletzt an den Ergebnissen wieder. Bei 38 angetretenen Spielern konnten sich lediglich 4 Albatrosse unterspielen und und weitere 4 Golfer erreichten den Puffer. Kniehohes Rough und Bäume die sich willkürlich in den Weg stellten ließen häufig keinen wirkliche guten Score zu.

Gersi hatte sich für zwei Par 3 Löcher eine Sonderwertung ausgedacht. Doch auch das war an diesem Tag nicht gerade leicht. Eine gute Hand voll Spielern gelang es diese Grüns zu treffen. Lediglich Burghard traf beide Grüns und konnte sich mit einer Flasche Sekt trösten, denn bei unserem Champion lief  es ausnahmsweise mal nicht so rund. Für den Preis "Nearest to the Pin" hat sich Gersi die 17. Spielbahn ausgesucht. Obwohl die Fahne recht fair gesteckt war, landeten doch viel Bälle entweder im Wasser oder im Bunker.

Am 17. Grün wurden die Akteure mit freundlichem Beifall und mit der letztmaligen flüssigen Rundenverpflegung empfangen. Hier gab es einiges zu sehen. Vom unglaublichen, gegen die Bunkerkante ins Loch getoppte Birdi, bis zu traumhaften Annäherungen gab es alles zu sehen.

Den Preis für den besten Schlag zur Fahne holte sich Michael Promnitz, der den Ball auf knapp 2 Meter neben den stock platzierte.

Bevor ich nun über die Sieger berichte, möchte ich noch bei den großzügigen Unterstützern unseres Turnieres bedanken. Gersi hat nicht nur einige Sportkameraden vom Golfclub Groß Kienitz zum Turnier mitgebracht, diese brachten gleich noch tolle Preise mit. Einige Albatrosse könne sich bei Brillen.de mit einer neuen Brille ausstatten und der Präsident des Golfclubs, Markus Fränkle, überreichte an Sieger und Platzierte einige Gutscheine für eine Golfrunde in Groß Kienitz. Die Suche nach der nächsten Ferienwohnung in Deutschland wird durch Gutscheine  von BestFewo.de (mit "Klick" zur Webseite) erleichtert.

Den Preis für den weitesten Schlag bei den Herren konnte Christian Kaik in Empfang nehmen. Den weitesten Schlag bei den Damen schaffte Susanne Richter. Da Susanne aber sofort nach der Runde aufbrechen musste, kam Jeanette Promnitz in den Genuss des Preises.

Sieger in der Nettoklasse C wurde Uwe Borchert mit 36 Nettopunkten. Die Nettoklasse B konnte ich mit 39 Nettopunkten gewinnen und die Nettoklasse A ging an Thomas Arnhölter (siehe Doppelpreisausschluss).

Grandioser Tuniersieger wurde Courosch Chams-Mourkani, der sich mit 43 Nettopunkten und 26 Bruttopunkten auf ein neues Hcp 12,2 verbesserte. Herzlichen Glückwunsch.

Die restlichen Ergebnisse habt ihr sicher schon der Ergebnissliste entnommen. Bis bald!