Intersport Olympia Cup 2015 in Bad Saarow

vor 2 Jahre, 6 Monate, 1 Woche, 4 Stunden, 35 Minuten

zum Turnier

Unterstützt von der Firma Intersport Olympia, gab es auch in diesem Jahr wieder Gutscheine für den Einkauf in den Häusern Schloßstraße 1 und den neuen Geschäften in den Wilmersdorfer Arcaden und der Landsberger Allee 47 zu gewinnen.

Schon auf der Range wurde mit allem Ehrgeiz zugeschlagen. Christian, die lohnenden Preise vor Augen, hat schon Mal gleich in Bad Saarow in einen neuen Driver investiert. Es sollte sich jedoch zeigen, dass die neue „Waffe“ nicht gleich aufs Treppchen führt.

Bodo zeige zuversichtlich auf der Range das Victory-Zeichen. Nach vielen Besuchen in fast jedem Bunker, bis zuletzt auch an der 18. Spielbahn, blieb zu mindestens die Erfahrung, dass der Arnold Palmer Platz wirklich schön ist!

Wer sein Leben lang Sport auf hohem Niveau macht, der hat auch noch auf der 18 genügend Kraft für einen Endspurt. Bodo Tümmler weis halt, was den wartenden Zuschauern vor dem Clubhaus zu bieten ist. So eilig hat es aber nicht jeder

Rita ließ es beim Gang zum letzten Loch etwas ruhiger angehen, hatte aber dann halt Zeit charmant in die Kamera zu grüßen.

Nach einem anschaulichen Bericht im Restaurant über leigengelassene Punkte rettete sich Michael wohl nur dank eines langen Puts auf der 18 noch auf Platz 2 in der Bruttowertung. High Five mit Maria auf dem Grün und anschließend den Gutschein eingesackt.

Kaum stehen Zuschauer in der Nähe, zeigen auch Helmut und Uwe mit vorbildlicher Haltung, dass der wichtigste Teil unseres Spiels erst am und auf dem Grün erfolgt. Naja, ein guter Drive macht schon auch Spaß.

Wie man in die Kamera lächelt, hat unser Nicola ja drauf. Beim nächsten Mal will er auch wieder seine Scorekarte abgeben. An dem Flight kann es jedenfalls nicht gelegen haben.

Apropos Regeln und Etikette. Aus gegebenem Anlass möchte ich darauf hinweisen, dass die Spieler spätestens 5 Minuten vor der Tee-Time am Abschlag seien müssen. Wer nicht pünktlich ist,streicht gleich das erste Loch. Danach gibt es in der Regel die Disqualifikation. Wir sind zwar der etwas andere (coolere) Golfverein, die Regeln des Spiels wollen und müssen wird jedoch einhalten.

Doch nun zusammengefasst. Es war wieder einmal wirklich schön, schön schwer auf dem Arnold Palmer Platz.

Trotzdam gab es bei 38 angetretenen Spielern immerhin 3 Unterspielungen.

Carsten Gersdorf gewann mit 37 Nettopunkten die Nettoklasse A. Für den Sieg in der Nettoklasse C waren 39 Punkte nötig. Diesen holte sich Michael Walroth, knapp vor seinem Kumpel Bernd Holm, der ebenfalls 39 Nettopunkte holte. In der Nettoklasse reichten an diesem Tag 35 Nettopunkte. Mit dieser Punktezahl konnte ich mir den Siegergutschein unter den Nagel reißen (wer Schreibt der bleibt). Der Turniersieger wurde mit 23 Bruttopunkten Sven Hampel. Er konnte dabei sogar auf jegliche Punkte an den Spielbahnen 1 und 2 verzichten. Immer schön das HCP flach halten und dafür Preise einsacken.

Zusätzlich gab es für die längsten Schläge auch noch Preise zu gewinnen. Den Longest Drive bei den Damen erzielte Kathleen Schüttler-Janikulla und bei den Herren Karsten Reichelt.

Beim Schlag Nearest-to-the-Pin zeigte sich wieder (siehe oben) wer der coolste Verein ist. Nachdem unser Gast Thomas Fischer den Ball mit 2,68 Meter Abstand an den Stock gespielt hatte, hat sich niemand mehr in die Liste eingetragen. Da aber nur Mitglieder Preise gewinnen können (das wird jedem Gast vorher mitgeteilt), wurde der Sieger per Abfrage ermittelt. Mit glaubhafter Unterstützung seines Flights konnte Dirk Schönberg den Gutschein abholen. Es soll sogar im zweiten Flight einen sehr guten Schlag gegen haben, der gemessen aber nicht eingetragen wurde. Aber wer will schon 2 Sonderpreise, nicht wahr Karsten.

Die restlichen Ergebnisse sind längst auf der Homepage nachzulesen.

Bleibt mir nur noch Herrn Dühring von Intersport Olympia auch zum Abschluss nochmals zu Danken und euch alle dazu aufzufordern, beim Einkauf von Sportkleidung unseren treuen Partner zu priorisieren.

 

Na dann bis Samstag in Pankow

Euer Dietmar