Kallin AC 4

vor 3 Jahre, 3 Monate, 2 Wochen, 4 Tage, 3 Stunden, 15 Minuten

Beim AC 4 herrschten Temperaturen die nicht jedem lagen !

Schon früh ab 9 Uhr waren über 25 Grad für den ersten Flight auf dem Thermometer. Das war noch angenehm. Der Golfer ist halt wie ein Motor, genug Schmiere, in Form von Getränken und eine richtige Betriebstemperatur sind unerlässlich für eine gute Runde.

Und wie immer gab es Teilnehmer, die damit wunderbar klar kamen.

Insgesamt meldeten sich 26 Teilnehmer, die auch alle antraten, fälschlicherweise waren in der Startliste 27 vermerkt.

Der Organisator möchte sich noch mal beim Flight mit Susanne Richter entschuldigen. Susanne meldete sich für das nächste Turnier an.

Wer die Anmeldungen richtig lesen kann, ist klar im Vorteil.

Hier ist jemand noch guter Dinge:

 

Carsten auf Abwegen, Thomas und Joachim wissen wo es weiter geht.....

Hier hat sich ein Flight anscheinend kleidertechnisch abgesprochen....

 

 

So, was war die Runde jetzt Wert ?

Wie immer nach der Runde, die große Auswertung.

 

In der Spitzengruppe im Brutto konnte lediglich Dirk Schönberg eine großartige Runde spielen !

Mit 28 Brutto und 38 Netto Punkten war er nicht nur der Tages- und Turnier Sieger, nein, er setzte sich auch bei der AC-Gesamtliste an die Spitze.

Herzlichen Glückwunsch !

Da hat Dirk gut Lachen...

 

Thomas mit stolzer Brust nach getaner Arbeit.

 

 

In der A Wertung gab es noch weitere gute Ergebnisse.

Peter Grohmann und Thomas Dahne erspielten jeweils 39 Netto Punkte und sich damit ein neues HCP. Dazu kommt für beide eine hervorragende Ausgangssituation, sich bei der AC A Wertung in die Ränge zu spielen.

Auch in der B Wertung reichten 36 Netto Punkte lediglich für Rang 3. Unser Matchplay Finalist Christian bestätigte seine gute Form. Und vorne unterspielten sich Dietmar Genilke und Andi Haun und dürfen sich damit in Zukunft auch auf ein paar weniger Striche auf der Scorekarte freuen.

Wie soll es anders sein, wenn in den oberen Klassen schon Unterspielungen für die ersten Ränge nötig waren, dann lässt sich die C Wertung nicht lumpen.

37 Netto Punkte für Michael Hewel und damit Rang 3. 41 Netto´s reichen nur für den zweiten Platz, für unseren Gast Arne, aus. Und den Tagessieg holte sich, mit bescheidenen 46 Netto´s ( sechsundvierzig, stimmt schon) Peter Lehmann und er verlässt damit deutlich sein Anfangshandicap von 54.

Na dann mal ran an die letzten 3 AC Cups, hier können noch gute Preise gewonnen werden. Für die, die es noch nicht wissen, am Ende des AC Cups warten auf den ersten 3 Greenfee Gutscheine, 2 für den Zweiten und 1 für den Dritten. Diese können bei jedem beliebigen Turnier von uns eingesetzt werden. Sind also bares Geld wert.

 

Ich wünsche allen ein schönes Spiel und Gutes Wetter für den Monatspreis in Bad Saarow.