Matchplay Eröffnung 2016 in Prenden

vor 1 Jahr, 7 Monate, 6 Tage, 3 Stunden, 42 Minuten

zum Turnier

Die Saison beginnt und damit auch die neue Matchplay Saison. Die erste Runde wurde dieses Jahr in Prenden gespielt und bis auf 5 Arbeits- oder Urlaubsverhinderte waren stolze 22 Teilnahmer recht pünktlich um halb neun auf der Range in Prenden.

Eine Glücksfee war schnell gefunden. wink

Also wem seine Partie nicht gefällt, der beschwere sich bitte bei Bettina, NEIN Spaß beiseite. Sie hat das toll gemacht.

Da wir mit 27 Personen ungrade waren und 5 nicht vor Ort waren, habe ich entschieden, diese 5 Gegeneinander zu losen und da es ja ein Freilos geben musste, hatte es der Matchplay Sieger aus 2015 verdient. Und damit zog Eddi Hülsmann gleich ins Achtelfinale ein. Damit nach der ersten Runde alle auf dem selben Level sind wurden die anderen beiden Partien auch gleich ins Achtelfinale gelost.

Und keine Sorge, ich habe schon ein Auge darauf, falls jetzt jemand denkt, Super dann komme ich nächstes Jahr auch nicht zur ersten Runde und bin mal gleich eine Runde weiter.....

Nachdem alle Partien ausgelost, die Spielweise mit 3/4 Vorgabe noch mal erläutert wurde und jeder sein HCP samt Spielvorgabe kannte, ging es also los und die Flights konnten sich selbstständig an Tee 1 anstellen.

Das Wetter und der Platz waren im guten Zustand, so konnte es darauf nicht geschoben werden, wenn am Ende ein Ausscheiden auf der Karte stand.

Als ich ins Clubhaus kam, wurde mir gleich erst einmal erklärt, dass die Gewinner rechts (auch auf dem Bild) sitzen. Und so verriet ich mein Ergebnis durch meine Platzwahl.

So ging es also aus:

Der Vorjahreszweite Dieter Bergmann musste sich Frank Bär recht deutlich mit 4 auf 3 geschlagen geben.

Helge Grüß kegelte gleich mal unseren einzigen angetretenen Singel HCP Carsten Bönisch mit 2 auf 1 aus dem Turnier.

Noel Cleary setzte sich in einer bis zum Ende sehr spannenden Partie (wo er kaum führte) mit 1 auf durch.

Willi Kulike fertigte auf seinem Heimplatz mal eben Andi Haun (der immerhin 32 Netto spielte) mit 5 auf 4 ab.

Bettina unsere Glücksfee hatte sich selber selbiges gebracht und gewann am ersten Extra Loch gegen Micha Wallroth.

Monika Saure war auch in Geschenkgeberlaune und gab Bodo Seemann sein etwas verfrühtes "60." Geburtstagsgeschenk und verlor still und heimlich mit 7 auf 5.

Arno Winther musste sich Joe Dowling mit 4 auf 3 geschlagen geben.

Manuel Brunow siegte auch relativ deutlich mit 5 auf 3 gegen Christian Bering.

Thomas Dahne und Dietmar Stein waren 18 Löcher ebenfalls nicht genug. Sie spielten gleich mal noch die 10 und die 18 und nach dem 2. Extraloch musste sich Thomas geschlagen geben.

Eine etwas ungleiche Partie hatten Achim Knopf und Achim Freier. Mit 18 Vorgabeschlägen gegen unseren Knopf reichte das trotzdem bei weitem nicht für Achim Freier. Und so musste er sich mit 8 auf 7 geschlagen geben.

Und meine Wenigkeit zitterte sich zum 2 auf gegen Steffen Duttke, nachdem ich mich schon rigoros geweigert hatte, die Geschenke an Loch 16 und 17 von Steffen anzunehmen.

Am Sonntag wird dann der Albatros Cup eröffnet und zwar in Tremmen.