Monatspreis auf dem Hunters Nine in Prenden

vor 3 Jahre, 4 Monate, 1 Woche, 1 Tag, 11 Stunden, 13 Minuten

Ferienzeit und Kurzplatz scheinen in diesem Jahr bei den Albatrossen den run auf das golfen nicht zu fördern. Immerhin hatten sich dann doch 12 Teilnehmer zu diesem event angemeldet.

Und so ging die Schar Albatrosse bei bestem Wetter frohen Mutes auf die Runde.

Wenn schon nicht der Platz Spektakuleres in petto hatte, so sei doch zu vermerken, dass Günter Lee mit all seiner Kraft nicht nur den Ball sondern auch einen seiner Schlägerköpfe ohne Schaft gehörig in Bewegung setzen konnte, was im Ergebnis aber keine zusätzlichen Punkte einbrachte.

Falls der ein oder andere den Wetterbericht im Vorfeld richtig zu beurteilen wußte und deshalb dem Spiel fernblieb sollte recht behalten. Denn im Laufe der 2. Runde zog eine Wetterfront auf, die nicht nur Regen, sondern auch ein Gewitter mitbrachte. So kam es zu einer ca. 30 minütigen Unterbrechung, die die meisten im Schutze einer Hütte abwarten konnten.

Den Ergebnissen nach zu urteilen, war das dem Spiel nicht sehr förderlich. Jedenfalls gab es lediglich eine Unterspielung, die Helmut Will

mit seinen 38 Netto-Punkten zum 1. Platz in der Netto-Wertung B und zu einem abermals neuen Handicap von 27,7 verhalf. Christian Bering reihte sich mit 32 Netto –Punkten auf Platz 2 ein.

In der Netto-Klasse A hatte Thomas Dahne die Nase vorn, vor Achim Knopf mit jeweils 34 Netto-Punkten.

Tagessieger mit 19 Brutto-Punkten wurde Uwe Hofmann.

Ansonsten gab es nachdenkliche Minen und nasse Klamotten.

Aber unverzagt sind schon wieder die Anmeldungen für das nächste Turnier in Motzen eingegangen. Nach der Prognose scheint aber diesmal wohl eher die Hitze ein Thema zu werden. Jedenfalls wünschen wir wie immer ein schönes Spiel.