Traumrunde in Strelasund

vor 2 Jahre, 4 Monate, 2 Wochen, 4 Tage, 20 Stunden, 39 Minuten

Auf einem ihm völlig unbekannten Platz, noch dazu bei zum Teil schwierigen Witterungsbedingungen, spielte Dirk Schönberg eine 73er Runde. Mit 35 Brutto- und 45 Nettopunkten wurde er am Samstag klarer Turniersieger und freut sich nun über sein neues Hcp. von 7,1. Herzlichen Glückwunsch.

Doch nun der Reihe nach. Der Albatros hat sich für das Wochenende 27./28. Juni 2015 ein neues Quartier gesucht. Wir waren dieses Mal zu Gast beim GC Strelasund. Die 34 Spieler und Familienangehörige wurden durch ein tolles Ambiente für die Anreise belohnt. Sowohl das Hotel, als auch die Gastronomie waren sehr gepflegt und liebevoll eingerichtet. Leider verlief nicht bei allen Teilnehmern die Anreise Problemlos. Silvy und Gerald mussten auf halben Weg auf einen Leihwagen mit dem silbernen Stern wechseln. Mit fliegenden Fahnen angekommen, bei strömenden Regen gestartet, konnte der Präsident immerhin noch puffern. Er wurde aber glatt von Silvy in den Schatten gestellt, die mit 37 Punkten die Nettoklasse C gewann.

Beide Plätze waren in einem sehr guten Zustand. Das heißt aber nicht, dass sie leicht zu spielen waren. Neben der Sensationsrunde von Dirk gab es trotzdem noch weitere 4 Unterspielungen. Wobei die tolle Runde von Andreas Haun mit 41 Nettopunkten und 23 Bruttopunkten und somit Sieger in der B-Klasse, unbedingt erwähnt werden muss.

Am Abend wurden nach der Siegerehrung die Startzeiten ausgelost. Damit entfiel der notorische Wunsch nach einer späten Startzeit am Morgen. Jeder war seines Glückes Schmied! Aber nicht jeder Schmied hatte Glück!

Das Personal war freundlich und flink. Obwohl das Haus bis unter das Dach belegt war, wurden die kulinarischen Bedürfnisse, aber was noch viel wichtiger war, der Golferdurst zügig befriedigt.

Nun wie es meistens ist, war natürlich auch in Strelasund nicht alles eitel Sonnenschein. Dreimal im Jahr findet im Nachbarort vom Golfplatz ein Rennsportwochenende statt. Der ruhegewohnte Albatros musste aber nicht nur den infernalen Motorenlärm ertragen, es wurde auch noch am Samstag auf einem nicht weit entfernten Schießplatz geballert was das Zeug hielt.

 

Hielt der erste Tag noch einigen Regen für uns bereit, schien am Sonntag die meiste Zeit die Sonne. Die Siegerehrung fand bei strahlendem Sonnenschein auf der Terrasse statt. Direkt vor der Terrasse lag gut einsehbar das 18. Grün. Ein Inselgrün, das nicht leicht zu spielen war. Beifall und „Mitleid“ von der Terrasse hielten sich die Waage.

 

Durch einen schweren Verkehrsunfall unmittelbar neben dem Golfplatz abgelenkt, konnte Dirk seine Leistung vom Vortag nicht wiederholen. Seine Mitstreiter Karola und Frank bestätigten durch die eigene „Leistung“ diese These.

Am Sonntag reichten Carsten Boenisch 23 Bruttopunkte für den Tagessieg. Seine ausschweifende Siegerrede wird noch lange in Erinnerung bleiben.

Hervorzuheben ist noch die Tatsache, dass immerhin sechs Damen am Turnier teilgenommen haben. Kerstin Rentner gewann die Klasse C vor Sylvia Richter und Susanne Richter.

 

Die Ergebnislisten wurden sicherlich schon ausgiebig studiert. Nochmals herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten.

Da im Preis die Nutzung des Golfplatzes bis zum Abwinken enthalten war, sind natürlich ein paar Unentwegte nach Siegerehrung und Mittagsmahl erneut losgezogen.

Ich glaube, der Albatros wird bald wieder in Strelasund Rast machen.

Zum Schluss möchte ich mich bei Pam für die schönen Fotos und bei Fine für die Hilfe bedanken.

Euer Dietmar

Dietmar, netter Kommentar.
Vorallem aber Kompliment für die tollen Fotos.
Glückwunsch für die sensationelle Runde von Dirk Schönberg.
Insgesamt ein Superwochenende auf einem wirklich interessanten Platz.
Darf ich mich heute schon für den Albatros-Monatsteller 2016 in Strelasund anmelden?

sportliche Grüße

Willi Kulike